News Volleyball

Die Senioren des CPSV werden Deutscher Meister!

Die Wünsche für eine gute Plazierung sind noch nicht verhallt, da gibt`s einen Paukenschlag als Antwort
 
Deutscher Meister in der Spielklasse Ü59
 
In der Besetzung Hanno Gläser, Dieter Horn, Gerd Rosenblatt, Wieland Grimm, Volker Palm,
Horst Goltzsche, Ulrich Hocher und Ulrich Heinlein konnte erstmals eine Mannschaft unseres Vereins diesen begehrten Titel nach Chemnitz holen.
Backnang war erneut Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften bei den Frauen und Männern. Unsere Mannschaft, die sich als Regionalmeister souverän für diese Titelkämpfe qualifiziert hatte, traf in der Vorrunde auf die SGS Erlangen und den MTV Obernkirchen.
Beide Spiele wurden mit 2 : 0 Sätzen klar gewonnen. Das erste Hauptrundenspiel wurde dann gegen einen alten Bekannten, den SV Waltershofen, bestritten. Gegen diesen Gegner konnte in den vergangenen Jahren stets nur ein 1 : 1 Satzergebnis erzielt werden. Äußerst konzentriert ging die Mannschaft diese Aufgabe an und dominierte in beiden Sätzen mit guten Aktionen vor allem im Angriff den Gegner. Das 2 : 0 Satzergebnis ließ die Hoffnungen auf den erstmaligen Finaleinzug steigen, da unser nächster Gegner Helios Berlin gegen Waltershofen einen Satzverlust hinnehmen musste und uns somit der Gewinn eines Satzes gereicht hätte.
Wie schwer diese Aufgabe werden würde, war der Mannschaft bewusst, denn in den Reihen der Berliner standen ehemalige Nationalspieler und erfahrene Bundesligaspieler.
Entsprechend nervös und hektisch verlief dann auch der erste Satz. Unsere Mannschaft konnte in keiner Phase an die Leistungen der voran gegangenen Spiele anknüpfen und verlor deutlich mit 18 : 25. Im zweiten Satz gelang dann allen Spielern eine deutliche Steigerung. Stets in Führung liegend konnte der Satz mit 25 : 22 knapp, aber verdient gewonnen werden.
Damit stand die Mannschaft erstmals im Finale einer Deutschen Meisterschaft, nachdem in den beiden Vorjahren jeweils der Einzug in das kleine Finale um Platz 3 gelungen war.
Hier traf man auf den Gegner des kleinen Finals vom Vorjahr, die WSG Potsdam-Waldstadt.
Diese Mannschaft wollte sich natürlich für die im Vorjahr erlittene Niederlage revanchieren und begann das Spiel sehr konzentriert  und spielstark. Erst Mitte des ersten Satzes konnte sich unser Team knapp absetzen und den Vorsprung bis zum Satzende verteidigen. Der zweite Satz wurden dann zu einer Demonstration der Überlegenheit unserer Mannschaft. Mit 25 : 18 wurde dieser Satz souverän gewonnen und die Freude kannte bei allen acht Spielern, die diesen großartigen Erfolg errungen hatten, keine Grenzen.
Bei der feierlichen Siegerehrung wurden Urkunde, Medaille und Siegerpokal unter dem Beifall der anderen Mannschaften entgegengenommen. Diesen Pokal gilt es 2012 zu verteidigen.
 
Ullrich Hänlein


So sehen Sieger aus!

Sparkasse Chemnitz

Lichtenauer

Integration durch Sport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Free Joomla! template by L.THEME