News Jiu-Jitsu/Judo

2013-11-30 Gelbgurtprüfung

Am letzten Abend vor der großen Dan- und Braungurtprüfung, konnten sich die drei angereisten Prüfer aus Dortmund schon mal "warmarbeiten". Nachdem die beiden Nick und Nic aus dem Gymnasium Einsiedel jetzt schon 1,5 Jahre in der AG "Selbstverteidigung" tätig waren, stellten sie sich der Herausforderung dieser Jiu-Jitsu Prüfung mit Erfolg. Bis auf kleinere Kritikpunkte blieben ihre Prüfungen ohne Beanstandungen. Damit sind sie die ersten, seit der Einführung der AG vor 3 Jahren, die diesen steinigen Weg bis dahin bewältigt haben.

Die Hoffnung bleibt, daß es nicht gleichzeitig auch die letzten waren und sich vielleicht der eine oder andere Schüler inspiriert fühlt, es den beiden gleich zu tun.

2013-12-01 Geschichte eines Danträgers, der nach langen Jahren der Einsamkeit jetzt nicht mehr allein zu Haus ist....

Manchmal passieren kleine Wunder und Wünsche gehen in Erfüllung. So geschehen am Sonntag, den 01.12 anno 2013 in der Forstarena zu Chemnitz.

Nach über 10 Jahren gemeinsamen Training und einer 12monatigen Vorbereitungstortur stellten sich die zwei dienstältesten Schüler des Meisters ihrer Prüfung zum Braungurt (Micha) bzw. zum 1.Dan (Frank).

Entsprechend dem Anlass war ein Prüferkollegium aus dem fernen Nordrhein-Westfalen, genauer Dortmund angereist, um die beiden mutigen jungen Männer genauestens unter die Lupe zu nehmen. Und bis auf ein paar Kleinigkeiten gab es für die Prüfer wenig auszusetzen.

An dieser Stelle möchte ich Euch beiden nochmal aufs herzlichste gratulieren und Euch meinen Respekt für Euer Durchhaltevermögen bekunden.

Es war und ist mir eine Ehre Euer Meister zu sein, auch wenn es für uns alle nicht immer einfach war. All denen, die nicht dabei waren, sei gesagt dass sie einige spektakuläre Techniken verpasst haben. Und hier komme ich zu einem Punkt, der mich persönlich schon in den vergangenen Jahren sehr traurig gemacht hat, an dem sich aber in diesem Leben wohl nichts mehr ändern wird.

Unser sogenanntes "Heimspiel" glich einer Geisterveranstaltung eines Fußballvereins, der eine Zuschauersperre abzusitzen hat. Bis auf eine Ehefrau nebst Kindern (Inez) und zwei Familien unserer Judojugend (Fam. Ziller und Albrecht - Danke für das Interesse und Daumendrücken) sowie zwei entschuldigten Abwesenheiten (Fam. Schubert und A.Lamla) war das Interesse für diese Veranstaltung gleich Null.

Als besonders beschämend empfinde ich persönlich, daß unsere sogenannten Trainingskameraden, die mit den beiden in den vergangenen Jahren viele gemeinsame Trainingseinheiten absolviert haben, dieser Prüfung mit Absagen auf den letzten Drücker bzw kommentarlos fernblieben.

Ich kann nur hoffen, daß sich die beiden davon nicht beirren lassen..... ich habe für mich persönlich die notwendigen Konsequenzen bereits gezogen.

FRAUEN – SV LEHRGANG ÜBER DIE VOLKSHOCHSCHULE

Beginnend ab Mitte September bis zum Jahresende startete ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule.

In 12 Unterrichtseinheiten a´2h wurden gesamt 7 Frauen mit den Grundlagen der Selbstverteidigung bekannt gemacht. Anmietkosten für unser Dojo und Honorargebühren übernahm die VHS.

Es hat allen Beteiligten incl. Trainer viel Spaß gemacht und soll auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Bei Interesse Info´s über die VHS oder über den Trainer Jiu-Jitsu. Auf den Bildern von links Sabrina, Anke, Anne und Melanie….(Cynthia, Linda und Andrea waren schon im Weihnachtsurlaub)

2014-01-11 Neue Sektionsleitung

Am 11.01.2014 fand in „Karls Brauhaus“ unsere Jahresstartveranstaltung statt. Dabei wurden auch alle entscheidenden Gremien der Sektionsleitung neu gewählt.

Im Großen und Ganzen gab es keine bemerkenswerten Änderungen, außer beim Sektionsleiter. Nach dem Rückzug des bisherigen Amtsinhabers war dieser Posten vakant. Neue „Chefin“ nach einstimmiger Wahl wurde Claudia.

Unsere Sektion incl ihrer Vorgänger (Jiu-Jitsu und Karate) existiert schon seit 1990, doch nun nach 24 Jahren hat erstmals eine Frau das Ruder übernommen. Claudia ist schon seit 2002 Mitglied im Verein und hat schon viele Höhen und Tiefen miterlebt.

Wünschen wir Ihr viel Durchhaltevermögen, Enthusiasmus, eine gehörige Prise Humor und vor allem die tatkräftige Unterstützung von uns allen, denn nur so kann ehrenamtliche Arbeit auf Dauer funktionieren.

NEWS VON DER BAUSTELLE „SANITÄR“

In der Herrenumkleide sieht es gerade mal wieder wie „Bombeneinschlag“ aus – aber alle finden das prima.

Seit ein ehemaliger Sanitärprofi Mitglied unserer Aikidogruppe geworden ist, bekam der bis dahin eher schleppend laufende Duscheneinbau eine regelrechte Initialzündung verpasst.

Die Abdichtung des Raumes, die konisch zum Abfluss zulaufende Bodendichtung – alles bereits Geschichte. Die Wandverfliesung hat in den Herrenduschen bereits begonnen. Unser Veit ist über diese Verstärkung mehr als glücklich, denn jetzt ist das Duschen nach dem Training keine ferne Utopie mehr.

Sparkasse Chemnitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Integration durch Sport 

 

 

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok