Erster Spatenstich beim Chemnitzer Polizeisportverein zum Bau eines Kunstrasenplatzes 

Am Montag, dem 26.08.2019 erfolgt um 10.00 Uhr auf dem Sportgelände des Chemnitzer Polizeisportverein e. V. (CPSV) an der Fortstraße 9 der erste Spatenstich für den Bau eines Kunstrasenplatzes. Übrigens, erstmals in der Region ohne Granulat!

 Die Medienvertreter sind dazu herzlich eingeladen. 

 "Wir sind sehr froh, dieses wichtige Vorhaben realisieren zu können" so Vereinspräsident Volker Lange. 

Der CPSV ist mit rund 1 200 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Stadt.

"Nach der Bewilligung entsprechender Fördermittel kann es nun endlich losgehen", sagt Volker Lange.


Reinhard Walther
Mitglied Präsidium
Pressesprecher

Rollstuhlsportler Hans-Ulrich Prill bei zwei Wettkämpfen wieder mit klasse Leistungen

Bei offenen Nordostdeutschen Meisterschaften in Cottbus erneut mit persönlicher Bestweite

Hans-Ulrich Prill vom Chemnitzer Polizeisportverein e. V. (CPSV) hat seine sehr gute Form jetzt bei zwei Wettkämpfen bestätigen können.

Bei den offenen Nordostdeutschen Para-Meisterschaften in Cottbus gelang es dem Rollstuhlsportler am 10.08.2019 erneut eine persönliche Bestleistung im Keulenwurf zu erzielen.

Er warf das 397 Gramm schwere Gerät 21,73 Meter, gewann mit dieser Weite die Silbermedaille.

Eine Woche später, am 17.08.2019, trat er bei einem internationalen Wettkampf in Olomouc/Olmütz (Tschechien) an. In einem 10er Starterfeld, mit den acht besten Werfern der Welt belegte er mit der Weite von 19,80 Meter einen starken siebenten Platz.

Hans-Ulrich Prill (61) konnte innerhalb des letzten Jahres seine persönliche Bestleistung stetig verbessern, von 17,34 Meter nun auf 21,73 Meter, um über vier Meter.

„Ich fühle mich immer besser in Schuss, hoffe, dass es so weiter geht“, sagte er nach seiner Rückkehr aus Tschechien.

Sein großes Ziel ist die Teilnahme an den Paralympischen Spiele im nächsten Jahr in Tokio. Es wären dann im Alter von 62 Jahren, nach Sydney (Australien/2000) und Athen (Griechenland/2004), seine dritten Olympischen Spiele.

„Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, aber es wäre phänomenal“, so Uli Prill.

 

Reinhard Walther

Pressesprecher

 

Unser Sportverein trauert um eines seiner Ehrenmitglieder.

Am 30.07.2019 verstarb Konrad Pirl im Alter von 80 Jahren nach kurzer Krankheit.

Konny, wie er von Allen genannt wurde, war seit vielen Jahren Mitglied der Sektionsleitung Radsport. 

Besonders hatten es ihm Steher-Rennen angetan, er war auch ein großer Fan der Tour de France, die er auch in diesem Jahr verfolgte. 

Außerordentliche Verdienste hat Konny Pirl durch sein fast 30-jähriges ehrenamtliches Engagement im Organisationsteam der Erzgebirgsrundfahrt. 

Wie die letzten Jahre, war er auch beim diesjährigen 40. Jubiläumsrennen als Verantwortlicher für den Kfz-Konvoi dabei.

Für seine großen Verdienste im CPSV wurde er zu seinem 80. Geburtstag, am 27. März dieses Jahres, zum Ehrenmitglied unseres Sportvereins ernannt.

Wir werden Konrad Pirl nicht vergessen.

 

Volker Lange 

Präsident 

 

Anmerkung:

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 23.08.2019, 13.00 Uhr, auf dem Friedhof der St. Jodokus-Kirchgemeinde Chemnitz Glösa-Draisdorf, Kirchberg 2, 09114 Chemnitz, statt. 

 

Fünf Medaillen für Bahnradsprinter des Chemnitzer Polizeisportvereins bei Deutschen Meisterschaften in Berlin

Vom 31.07. bis 04.08.2019 fanden im Berliner Velodrom die 133. Deutschen Bahnrad Meisterschaften statt.

Vom Chemnitzer Polizeisportverein (CPSV) war von den Top-Sprintern Stefan Bötticher (27) dabei, Joachim Eilers (29) konnte verletzungsbedingt nicht antreten. Als zweiter CPSV-Athlet war Junior Paul Schmidt (17) am Start. 

Stefan Bötticher gewann zwei Medaillen, Silber im Teamsprint und Bronze im Sprint. Am letzten Tag der Meisterschaften fuhr er bis ins Keirin-Finale, wurde Dritter, jedoch wegen eines Regelverstoßes disqualifiziert. 

Junior Paul Schmidt kehrte als dreifacher Medaillengewinner nach Hause zurück. Zweimal Silber und damit Vizemeister im Sprint und 1000m Zeitfahren, dazu Bronze im Teamsprint. Im Keirin verpasste er seine vierte Medaille, kam auf Platz 4 ins Ziel. "Da war für ihn mehr drin", so CPSV-Trainer Ralph Müller. "Die Qualifikation für die Junioren-WM im heimischen Frankfurt/Oder am kommenden Wochenende hat er mit seinen Leistungen endgültig perfekt gemacht", so sein Trainer.

Reinhard Walther 

Pressesprecher 

 

Sparkasse Chemnitz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Integration durch Sport 

 

 

 

Free Joomla! template by L.THEME

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok